Mannmacht’ssich

Wer gibt das schon gerne zu? Es sich selbst zu machen ist doch mehr eine Not als eine Tugend. Man könnte es auch mal anders sehen – als Grundlagenforschung vor der großen Ungewissheit zu zweit. Ist da doch dennoch eine nette Kleinigkeit, die uns diese Forsung versüßt und sie von der Wissenschaft unterscheidet: Sie macht Spaß!

Das Glück alleine kennenzulernen bietet die intimsten Momente, die ein sein Leben lang begleiten. Wenn doch mal drüber geredet wird bleibt meist nur „einen runterholen“ über, doch es geht um so viel mehr. Es gibt uns die Erfahrung, die uns ein Stück Sicherheit bei den ersten Erfahrungen zu zweit bieten kann. Sie erleichtert uns den Kopf auszuschalten und uns dem Glück hinzugeben. Sie, die Forschung verbessert den Sex so wie kein anderes Accessoires. Nur Spaß muss sie machen.